ZimmerWelten
Wie junge Menschen heute wohnen

Sonderausstellung im LWL-Freichlichtmuseum
Detmold, 2000

Temporäre Bauten, Ausstellungspavillions

Arbeitsgemeinschaft: Popp Streib Tobey Architekten BDA
Mitarbeit Kunst: Christophe Ndabananiye

Als Basis für eine Arche dienten jeweils zwei Mietcontainer. Jede Arche ist für einen Protagonisten vorgesehen. Die Archen erhalten am Rande des Aufstellortes ihre Fassaden, bevor sie per Autokran auf je vier Einzelfundamente gesetzt werden. Jeder Ausstellungsraum ist barrierefrei und wird über separate Ein- und Ausgänge passiert.

Vier Archen auf dem Teich des „Paderborner Dorfes“. Nach der Ausstellung wurde das Gewässer wieder zum Fischteich.